AKTUELLE PRODUKTION: „Der tollste Tag“ von Peter Turrini

Der spanische Graf Almaviva hat ein Auge auf Susanne, die Zofe seiner Frau, geworfen. Darum will er ihre Hochzeit mit dem Diener Figaro verhindern. Doch Figaro durchkreuzt die Pläne des lüsternen Grafen mit allerlei Witz und Frechheit. Auch die Gräfin und die Dienerschaft unterstützen das Paar gegen die Willkür des Herrschers. Widerstand keimt auf. Ab sofort jagt eine Intrige die andere und die Komödie entwickelt sich zum Drama.

Peter Turrini stattet seine Version der „Hochzeit des Figaro“ (Original „Der tolle Tag“ von Beaumarchais) mit schlagfertigen Wortspielen,  hohem Tempo und sprachlicher Musikalität aus. Unter dieser Oberfläche aber liegen die Nerven blank und die Ungerechtigkeit verlangt nach Revolte.

Franziska Winterberg hebt in ihrer Inszenierung den Widerspruch zwischen größtmöglicher Heiterkeit und tiefem Fall hervor. Hans Peter Katzenburg untermalt die bittere Komödie mit scheinbar unterhaltsamen BigBand-Sounds, aber nicht ohne ironische Konnotation.

Premiere: 28.10.2018 um 18 Uhr, weitere Termine s. rechte Spalte, weitere Infos hier

Regie: Franziska Winterberg / Musik: HP Katzenburg

mit freundlicher Genehmigung des Deutschen Theaterverlags


Kölnische Rundschau über „Der tollste Tag“ (01.11.2018)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Radio Köln über „Der tollste Tag“ (25.10.2018)

ausgestrahlt im Bürgerfunk bei Radio Köln

produziert von Anne Siebertz/Radiogruppe studioeck (www.studioeck.de)

 


Meine Südstadt über Theater Köln-Süd und „Der tollste Tag“ (26.10.2018)