MACBETH

Macbeth Nach dem großen Erfolg des „Sommernachtstraums“ zeigt Theater Köln-Süd nun „Macbeth“ von William Shakespeare. Macbeth – das große Unheilsdrama Shakespeares‘ –  führt uns in eine brutale, kalte Welt, in der nur der Erfolg zählt. Skrupellosigkeit, Zähigkeit und Rücksichtslosigkeit sind überlebenswichtig, um sich gegen die machtgierigen Konkurrenten durchzusetzen. Nur wer die Bedingungen akzeptiert, kann erfolgreich sein. Und Macbeth selbst – ist er ein so harter Kämpfer? In der Inszenierung von Franziska Winterberg tauchen wir ein in Macbeths Hirn – wir schauen durch seine Augen, erleben seine Träume, Ängste und Gefühle. Aber auch all seine Phantasien – … Weiterlesen →

Making-Of: Kostüm

Jedes Kostüm wird bis ins Detail geplant; Maske und Haarstyling harmonieren dazu. Am Anfang der Produktion trifft sich die Regisseurin mit unserer Maskenbildnerin, der Kostümgruppe und dem Ensemble, um über mögliche Kostümvarianten zu sprechen. Da die Kostümideen zusammen mit dem Stück entwickelt werden, kann es bis kurz vor der Premiere noch zu Kostümänderungen kommen. Eine spannende Angelegenheit! Aber hier sind ein paar erste Ergebnisse… … Weiterlesen →

Making-Of: Proben

Wir proben jeden Dienstagabend und zusätzlich einmal monatlich an einem Wochenende (Freitagabend, Samstag und Sonntag). Es gibt einen Probenplan, sodass jeder Schauspieler weiß, wann er einen Probentermin hat. Die künstlerischen Akzente setzt dabei unsere künstlerische Leitung, welche aus einer professionellen Regisseurin, einer Schauspielerin, einer Choreographin und einem Musiker besteht, der eigens für unsere Aufführungen die Musik komponiert. Die Proben bestehen u. a. auch aus intensiver Körperarbeit und Gesangseinheiten. … Weiterlesen →

Neue Produktion: „Ein Sommernachts(alb)traum“

Wer sagt, dass Liebe immer schön ist, Götter Gutes tun und Elfen niedliche und freundliche Wesen sind? In Shakespeares Sommernachtstraum wird so Manches auf den Kopf gestellt. Was in einer einzigen Nacht im Sommer alles passieren kann… Eine unter Todesstrafe verbotene Liebe. Flucht und Verfolgung in einen (Ur)wald, in dem sich die Liebenden unter wildgewordenen Göttern und Geistern wiederfinden, die ihnen wahre Albträume bescheren. Dazu die Hochzeitsvorbereitungen eines Herzogs und eine Truppe talentbefreiter Handwerker bei der Probe ihres Theaterstücks. Verliebtheit, Verzweiflung, Verwünschung – eine Schlammschlacht menschlicher Abgründe beginnt. Und doch geht am Ende alles gut… oder? … Weiterlesen →