ESNT_LogoWer sagt, dass Liebe immer schön ist, Götter Gutes tun und Elfen niedliche und freundliche Wesen sind? In Shakespeares Sommernachtstraum wird so Manches auf den Kopf gestellt.

Was in einer einzigen Nacht im Sommer alles passieren kann…

Eine unter Todesstrafe verbotene Liebe. Flucht und Verfolgung in einen (Ur)wald, in dem sich die Liebenden unter wildgewordenen Göttern und Geistern wiederfinden, die ihnen wahre Albträume bescheren. Dazu die Hochzeitsvorbereitungen eines Herzogs und eine Truppe talentbefreiter Handwerker bei der Probe ihres Theaterstücks. Verliebtheit, Verzweiflung, Verwünschung – eine Schlammschlacht menschlicher Abgründe beginnt. Und doch geht am Ende alles gut… oder?

Die Inszenierung des Theater Köln-Süd arbeitet mit eigener Musik und Choreographie. Ein turbulenter, üppiger, spaßiger und spannender Theaterabend!

Regie: Franziska Winterberg, Alexandra von Schwerin

Wiederaufnahme zum Sommerblutfestival! Am 03., 04. und 05. Mai 2016 in der Orangerie im Volksgarten, Köln.

Premiere war am  Sonntag, 18. Oktober 2015, 18:00 Uhr in der Theo-Burauen-Realschule

Pressestimmen

Team Ein Sommernachtstraum